Aus dem Soltauer Stadtrat

Die Stadtratsfraktionen der CDU, SPD, Bürger Union und Grüne entsenden jeweils ein Mitglied in das Kuratorium (Aufsichtsrat) der Stiftung Spiel. Offensichtlich ist es den Kuratoriumsmitgliedern nicht aufgefallen, dass das Spielmuseum keinen ordnungsgemäßen Nachweis über die Verwendung der städtischen Zuschüsse erbracht hat und die Stiftung Spiel vollkommen ungenügend mit finanziellen Mitteln ausgestattet ist oder beides wurde ignoriert. Eine ordnungsgemäße Aufsicht hat aus Sicht der dps nicht stattgefunden. Als der Bürgermeister Helge Röbbert „die Notbremse gezogen“ und die laufende Zahlung gekürzt hat, haben die genannten Fraktionen versucht, den Bürgermeister zu zwingen, trotz fehlender Belege, Geld auszuzahlen und verfolgen dieses Ziel noch immer.