Wahlprogramm

Die Kandidaten der dps werden sich einsetzen für:

Transparentes Verwaltungshandeln und strikte Haushaltsdisziplin

Keine einsamen Entscheidungen
Einsame Entscheidungen, ohne Einbeziehung der Bürger, sollen und dürfen in Soltau nicht
mehr hingenommen werden.
Keine weiteren schuldenfinanzierte unnützen Ausgaben in Soltau

Effiziente Sozial- und Familienpolitik
Ausreichende Betreuungsmöglichkeit für Kinder im Krippen-, Kindergarten- und Schulalter.
Verbünde zwischen Wirtschaft-, Behörden- und Betreuungseinrichtungen. Keine weitere
Erhöhung der Kindergarten/Betreuungskosten.

Familienfreundliche Stadtpolitik
Förderung junger Familien. Erhalt der Bibliothek Waldmühle. Ausreichende Sport- und
Spielangebote für Kinder und Jugendliche. Schaffung eines „Kinderbauernhofes“.
Schaffung einer Streetworker-Stelle. Fortlaufende Verbesserung der Soltauer
Lebensqualität. Insbesondere dort, wo dieses mit wenig oder ohne Geld zu erreichen ist,
beispielsweise Vorhalten einer Hundeauslaufstrecke/eines Hundespielplatzes.

Aktive Gesundheitspolitik
Dazu gehört die Weiterentwicklung des Krankenhauskonzeptes, die das wirtschaftliche Überleben des Soltauer Krankenhauses sichert und gleichzeitig eine medizinische Grundversorgung bietet. Errichtung eines Mobilfunkkonzeptes.

Aktive Soltauer Umweltpolitik
Es ist ein alternatives Energiekonzept zu entwickeln mit Besinnung auf die vorhandenen,
örtlichen, alternativen Energien in Verbindung mit der Erstellung eines örtlichen
Verkehrskonzeptes. Beide Konzepte sind ständig fortzuentwickeln. Die derzeitige
Verkehrssituation ist nicht hinnehmbar.

Besondere Förderung der Ansiedlung junger Familien
Prämienanreize zur Ansiedlung von jungen Familien. Ziel ist es, Kinderbetreuungskosten für Kindergarten, Krippe, etc. in den städtischen Einrichtungen abzuschaffen.

Stärkung ehrenamtlicher Tätigkeit
Schaffung einer „Ehrenamtsbörse“. Vergünstigungen für ehrenamtstätige Menschen durch die „Ehrenamtskarte“.

Wirtschaftsförderung / Tourismusförderung

Unser Ziel ist es, vorhandene Betriebe bestmöglich zu stärken und zu erhalten. Bei Neuansiedlungen auf qualitativ hochwertige Arbeitsplätze zu achten und den Wirtschaftsstandort Soltau weiter auszubauen und zu stärken. Die besondere Stärke unserer Stadt liegt in der hohen Wirtschaftskraft. Die besondere Attraktivität von Fremdenverkehr und Tourismus ist konsequent weiter auszubauen. Eine Beteiligung an überregionalen Tourismusverbünden ist auch weiterhin unabdingbar.

Wir unterstützen die bisherige konsequente und professionelle Arbeit unseres Bürgermeisters Helge Röbbert!